Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour empfohlene Tour

Deutsche Fachwerkstraße Blaubeuren – Riedlingen

Radtour · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Deutsche Fachwerkstraße Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Fachwerk in Blaubeuren
    Fachwerk in Blaubeuren
    Foto: Deutsche Fachwerkstraße
m 560 540 520 500 480 50 40 30 20 10 km
Von den archäologischen Fundstellen des Urdonautals zur barocken Donaustadt
mittel
Strecke 59 km
4:15 h
211 hm
193 hm
565 hm
492 hm
Schon wenige Kilometer hinter Blaubeuren, wo einst die Urdonau floss, liegen heute die bedeutendsten Fundhöhlen der Urgeschichte. Die Geißenklösterlehöhle bei Weiler kann als urgeschichtliche Wiege der Musikindustrie bezeichnet werden, denn hier wurden drei aus Schwanenknochen bzw. Mammutelfenbein geschnittene Flöten nach über 30.000 Jahren wieder zu Tage befördert. Im „Hohle Fels“ bei Schelklingen entdeckten Archäologen die „Venus vom Hohle Fels“, eine ca. 40.000 Jahre alte, aus Mammutelfenbein geschnitzte Frauenfigur. Für Gerstensaftliebhaber lohnt sich ein Halt in der Bierkulturstadt Ehingen. Entlang der Donau gelangen wir nach Munderkingen, das für seine Fachwerkhäuser und zahlreichen Brunnen bekannt ist. In Obermachtal lohnt sich ein Besuch der Klosteranlange mit der ältesten Barockkirche Oberschwabens. Schon bald erreichen wir unser Ziel in Riedlingen, der mittelalterlichen Donaustadt mit den vielen Fachwerkhäusern und der unverwechselbaren Herzlichkeit der Schwäbischen Alb.

Autorentipp

Das Kapuzinerkloster oder das Museum „Schöne Stiege“  in Riedlingen sind einen Besuch wert!
Profilbild von Svenja Trachte
Autor
Svenja Trachte 
Aktualisierung: 12.10.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
565 m
Tiefster Punkt
492 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 44,95%Schotterweg 29,74%Naturweg 13,47%Straße 11,82%
Asphalt
26,5 km
Schotterweg
17,5 km
Naturweg
7,9 km
Straße
7 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Blaubeuren (510 m)
Koordinaten:
DD
48.413276, 9.786275
GMS
48°24'47.8"N 9°47'10.6"E
UTM
32U 558182 5362534
w3w 
///brücken.erze.erfinder
Auf Karte anzeigen

Ziel

Riedlingen

Wegbeschreibung

Verlässt man die Blautopfstadt Blaubeuren in Richtung Schelklingen, führt unser Radweg durch das malerische Achtal und wie gelangen so über einen sehr schönen Streckenabschnitt zum „Hohen Fels“, der in jüngster Vergangenheit durch den spektakulären Fund der „Venus vom Hohle Fels“ Berühmtheit erlangt hat. Die urgeschichtliche Fundstelle ist eine der größten Hallenhöhlen der Schwäbischen Alb. Weiter geht’s durch Schmiechen nach Allmendingen.Mitten durch den GeoPark Schwäbische Alb geht es vorbei an Höhlen, Grotten und den eindrucksvollen Felsdächern der „Lutherischen Berge“.

Von der Bierkulturstadt Ehingen an der Donau radeln wir weiter nach Munderkingen. Beide Städte überzeugen mit wunderschönen Altstädten, beeindruckenden Fachwerkgebäuden und interessanten Sehenswürdigkeiten. Es geht auf unserem idyllischen Radweg größtenteils vorbei an der malerischen Donau bis nach Untermarchtal, das für sein Kloster, das Bildungshaus der Vinzentinerinnen und das Schloss Untermarchtal bekannt ist.

Nach Verlassen des Ortes stoßen wir auf interessante Felsformationen und kommen bald an einen netten Rastplatz direkt an der Donau. Nach der Abzweigung Obermarchtal gilt es eine kräftige Steigung von ca. 15% zu bewältigen. Oben auf dem Bergrücken angekommen, liegt der Ort Rechtenstein. Vom Bergfried der ehemaligen Burg Rechtenstein ist der Blick über das Donautal atemberaubend. Es geht wieder ins Tal und hinter Datthausen erwartet uns eine sehr steile Abfahrt. Über Zwiefaltendorf und Bechingen erreichen wir schließlich unser Ziel in Riedlingen. Das traditionsreiche Städtchen liegt zwischen Bussen (767 m) und der Schwäbischen Alb.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug zum Bahnhof Blaubeuren

Anfahrt

Von Ulm kommend über die B28 nach Blaubeuren.

Von Stuttgart kommend über die A8, die B10 oder die B28 nach Blaubeuren.

Parken

Rund um den historischen Stadtkern stehen ausreichend Parkmöglichkeiten für Kunden, Besucher und Anwohner zur Verfügung. Alle Parkplätze sind kostenlos nutzbar, jedoch teilweise mit Zeitbegrenzungen versehen.

Koordinaten

DD
48.413276, 9.786275
GMS
48°24'47.8"N 9°47'10.6"E
UTM
32U 558182 5362534
w3w 
///brücken.erze.erfinder
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Fahrradhelm, Flickzeug, Fahrradhandschuhe, Sonnenschutz, Proviant und Trinkwasser

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Frage von Steffen Mütze · 02.05.2021 · Community
Und wie komme ich zurück
mehr zeigen

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
59 km
Dauer
4:15 h
Aufstieg
211 hm
Abstieg
193 hm
Höchster Punkt
565 hm
Tiefster Punkt
492 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Von A nach B geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 2 Wegpunkte
  • 2 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.