Community
Choose a language
Plan a route here Copy route
Bicycle Ride recommended route Stage 3

Deutsche Fachwerkstraße: Bietigheim-Bissingen – Herrenberg

Bicycle Ride · Stuttgart und Umgebung
Responsible for this content
Deutsche Fachwerkstraße Verified partner  Explorers Choice 
  • Stadtansicht von Bietigheim-Bissingen
    Stadtansicht von Bietigheim-Bissingen
    Photo: Deutsche Fachwerkstraße
m 500 400 300 200 100 70 60 50 40 30 20 10 km
Die Etappe der Deutschen Fachwerkstraße führt uns mit viel Natur- und Kulturgenuss durch die Schäferlaufstadt zur alten Pfalzgrafenmetropole.
moderate
Distance 77.9 km
6:00 h
636 m
373 m
516 m
181 m
Von Bietigheim-Bissingen am Ufer der Enz fahren wir zunächst in die Schäferlaufstadt Markgröningen. Wir wenden uns dann südwärts in Richtung Schwieberdingen, ins landschaftlich herrliche Strohgäu. Wir lassen Hemmingen rechts liegen und fahren in den Ortskern von Ditzingen mit der Burganlage, die auf das 12. und 13. Jahrhundert zurückgeht und heute ein Wasserschloss in Privatbesitz ist. Dann treffen wir auf Leonberg, eine der ältesten Städte des Landes. Wir tauchen in die Weite der Natur ein, bis wir das südlich gelegene Sindelfingen erreichen. Hier trifft Moderne auf Tradition – von Fachwerk-Ensembles bis zum hochmodernen Mercedes-Benz-Werk finden wir alles in der Stadt. Wir streifen Böblingen und fahren durch ein Waldstück nach Ehningen. Wir genießen die Landschaft und das herrliche Grün und durchqueren Rohrau, ein beschauliches, landwirtschaftlich geprägtes Örtchen. Schließlich erreichen wir das Etappenziel: Herrenberg. Sehenswert ist der Marktbrunnen mit dem Rathaus, den vielen kleinen Gassen und den herrlichen Fachwerkhäusern. Direkt hinter der Altstadt beginnt der Naturpark Schönbuch.

Author’s recommendation

Unterwegs finden wir immer wieder verlockende Grill- und Rastmöglichkeiten, zum Beispiel bei Unterriexingen oder am Hölzersee.
Profile picture of Svenja Trachte
Author
Svenja Trachte 
Update: December 08, 2021
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
516 m
Lowest point
181 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Asphalt 3.88%Dirt road 40.01%Forested/wild trail 16.55%Path 10.09%Road 29.45%
Asphalt
3 km
Dirt road
31.2 km
Forested/wild trail
12.9 km
Path
7.9 km
Road
22.9 km
Show elevation profile

Start

Bietigheim-Bissingen (182 m)
Coordinates:
DD
48.959878, 9.130142
DMS
48°57'35.6"N 9°07'48.5"E
UTM
32U 509526 5423003
w3w 
///mole.bootleg.appealed
Show on Map

Destination

Herrenberg

Turn-by-turn directions

Gleich zu Beginn erwartet uns mit der Bietigheimer Altstadt und ihren vielen Fachwerkbauten eine Besonderheit dieser Etappe. Das Wahrzeichen der Stadt, das mächtige Enzviadukt, unterqueren wir auf dieser Radtour. Unsere Reise führt uns enzaufwärts nach Untermberg und Unterriexingen. Hier mündet das kleine Flüsschen Glems in die Enz.

Die Strecke führt nun in Richtung Markgröningen. Die Fachwerkstadt ist in erster Linie wegen ihres alljährlich stattfindenden Schäferlaufs bekannt. In der bezaubernden Schlossgasse steht das älteste Fachwerkgebäude der Stadt. Auch der Wimpelinhof und die Finstere Gasse zeugen vom früheren Reichtum Markgröningens. Wir verlassen die ,,Schäferlaufstadt‘‘ und erreichen über Schwieberdingen, der malerischen Glems entlang fahrend, die Stadt Ditzingen. Wer bereit ist, einen kleinen Schlenker zu machen, der kann in Schöckingen vorbeischauen. In der dortigen Schlossstraße sind drei wunderschöne Fachwerkgebäude zu bestaunen.

Nach unserem Halt weist uns die Glems weiterhin den Weg und führt uns nach Leonberg, eine der ältesten Städte Württembergs. Ein schöner Ort für eine kleine Rast ist der Pomeranzengarten. Der Teilabschnitt nach Leonberg führt uns durch eine grüne Landschaft – vorbei am Hölzersee – nach Sindelfingen. Dort können wir rund 100 Fachwerkgebäude bestaunen. Die Altstadt und der Stiftsbezirk mit der Martinskirche sind besonders zu erwähnen. Von Sindelfingen aus geht es weiter zum Etappenziel: Herrenberg. Bei einem Streifzug durch die verwinkelten Gassen wird schnell klar, warum Herrenberg zu den schönsten Fachwerkstädten Baden-Württembergs zählt.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Mit Regionalzügen und der S-Bahn von Stuttgart

Getting there

Über die A81 und B27 nach Bietigheim-Bissingen

Parking

Öffentliche Parkplätze im Stadtgebiet

Coordinates

DD
48.959878, 9.130142
DMS
48°57'35.6"N 9°07'48.5"E
UTM
32U 509526 5423003
w3w 
///mole.bootleg.appealed
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Fahrradhelm, Flickzeug, Fahrradhandschuhe, Sonnenschutz, Proviant und Trinkwasser

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
77.9 km
Duration
6:00 h
Ascent
636 m
Descent
373 m
Highest point
516 m
Lowest point
181 m
Scenic Refreshment stops available Linear route Cultural/historical interest

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 4 Waypoints
  • 4 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view